Therapieangebot

Wir arbeiten stets Hand in Hand mit unseren Klienten und deren Angehörigen, um die jeweiligen Ziele schnellstmöglich und in bester Ausführung ermöglichen zu können und dem Patienten so zu einer größtmöglichen Selbstständigkeit zu verhelfen.

Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen in der Pädiatrie und Neurologie. Aber auch psychische, orthopädische, sowie geriatrische Klienten können sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Ergoactive Therapieangebot Pädiatrie

Pädiatrie

Ergotherapie kann schon Säuglingen, Kindern oder Jugendlichen, welche in ihrer Handlungsfähigkeit oder der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eingeschränkt oder davon bedroht sind, helfen. Beispielhaft zu nennen:
 

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Grob- / Fein- / Graphomotorische Schwierigkeiten
  • Konzentrationsschwächen
  • AD(H)S
  • Autismus
  • Wahrnehmungsstörungen
Ergoactive Therapieangebot Pädiatrie

Neurologie

In der Neurologie behandelt man Beeinträchtigungen des Gehirns und des Nervensystems, wie zum Beispiel:

  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Schädelhirntrauma

Für die Behandlung der neurologischen Patienten nutzen wir unter anderem die Behandlung nach Bobath. Hierbei werden bspw. Menschen, die aufgrund von Störungen des zentralen Nervensystems von Lähmungen betroffen sind, durch gezielte Behandlungstechniken dazu angeleitet Bewegungsabfolgen und -übergänge zu erlernen, sowie Gleichgewichtsreaktionen und die Körperwahrnehmung zu verbessern.

Ergoactive Therapieangebot Geriatrie

Geriatrie

Die Geriatrie (Altersheilkunde) stellt alternde Menschen in den Fokus. Patienten leiden häufig unter komplexen Beeinträchtigungen ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit durch Mehrfacherkrankungen, wie beispielsweise:
 

  • Demenzielle Erkrankungen
  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson

 

Ergoactive Therapieangebot Geriatrie

Orthopädie

Die Orthopädie findet Anwendung für Patienten jeden Alters, die auf Basis angeborener, traumatischer oder chronischer Beschwerden in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Mögliche Beschwerden:
 

  • Rheuma
  • Arthrose
  • Luxationen
  • Frakturen
Ergoactive Therapieangebot Psychiatrie

Psychiatrie

In der Psychiatrie wird der Umgang mit einer Beeinträchtigung im Alltag, ausgelöst durch eine Krisensituation oder Krankheit, unterstützt. Zum Beispiel:
 

  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Depression
  • Manie
  • Sucht
  • Zwangs- / Angststörungen

 

Ergoactive Therapieangebot Geriatrie

Neurofeedback

Neurofeedback ist eine computergestützte Behandlungsmethode, welche Hirnströme misst, visualisiert und trainiert.
Der Patient wird an ein EEG-Gerät angeschlossen, seine Hirnströme werden auf einem Monitor visualisiert und er bekommt dadurch direktes Feedback. Positive Veränderung seiner Hirn Aktivität werden dem Patienten durch Animationen und Musik sofort sichtbar gemacht (Feedback).
Anerkannte Methode bei:
 
  • AD(H)S
  • Migräne
  • Epilepsie
  • Schlaganfall
  • Tic-Störung
  • Depression
  • Migräne
  • Chronische Schmerzen
Ergoactive Therapieangebot Geriatrie

Marburger Konzentrationstraining (Gruppentherapie für 6-8 Kinder)

Das Marburger Konzentrationstraining erzielt bereits seit weit über 10 Jahren erstaunliche Erfolge bei Kindern mit AD(H)S.
Eine besondere Eigenschaft des MKT ist der ganzheitliche Ansatz, durch den das Training nicht nur für Kinder mit ADS/ADHS hilfreich ist, sondern eigentlich jedem Kind einen Nutzen bringen kann.
Ziele beim MKT sind:
 
  • Training der Selbststeuerung
  • positiver Umgang mit Fehlern
  • Verbesserung der Leistungsbereitschaft
  • Vertrauen in eigenes Können
  • Stärkung der Eltern
  • Verbesserung der Interaktion zwischen Eltern und Kind

 

Ergoactive Therapieangebot Geriatrie

Neofect Smart Glove  

Der Neofect Smart Glove ist ein Therapiegerät zur Verbesserung der Funktionalität und Beweglichkeit der Hand, des Handgelenkes und der Finger.

Das Gerät wird wie ein Handschuh angelegt und verbindet sich über Bluetooth mit einer Software. Sensoren messen selbst die kleinsten Bewegungen in der betroffenen Hand – diese werden in Echtzeit an einen Bildschirm ausgegeben.

Mit spielerischen Übungen wie „Zitrone pressen“ oder „Tischtennis“ trainiert der Patient seine Beweglichkeit, während gleichzeitig Ergebnisse aufgezeichnet und der Trainingsfortschritt gemessen wird. Erfolge in der Therapie werden somit sichtbar gemacht. Das motiviert nicht nur den Patienten, an seiner individuellen Leistungsgrenze zu trainieren, sondern macht auch noch Spaß.

Zielgruppen:

  • Handpatienten
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirntrauma
  • Entwicklungsverzögerung
  • Sehnen- und Bänderverletzung
  • uvm.